Allgemein Digital Natives

Published on Oktober 17th, 2014 | by Thomas Jung

0

Smartwatches erstrahlen im neuen Schick – die Asus Zenwatch






Inspector Gadget war gestern. Uhren mit versteckten oder offensichtlichen, technischen Funktionen sind längst in der Realität angekommen. Sogenannte Smartwatches vereinen herkömmliche Uhren mit intelligenten Computerfähigkeiten und sehen dabei auch noch supertrendy aus. Neben alteingesessenen Uhrenmanufakturen wie Fossil oder Prada haben vor allem technisch orientierte Konzerne die Nase vorn, was Entwicklungsstand und Extras angeht. Besonders die neu erschienene Asus Zenwatch begeistert durch hochkarätiges Design und allerhand Features.

Eine Smartwatch der besonderen Art

Die Asus Zenwatch ist ein Schmuckstück unter den modernen Smartwatches. Sie kommt mit einem Rahmen aus Roségold daher und verfügt über ein schickes, von Hand genähtes Lederarmband. Weitere Vorteile neben dem hochwertigen Design machen die Asus Zenwatch zu einer ganz besonderen Smartwatch:

  • Das Display ist 1,63 Zoll groß und leicht gewölbt – so passt sich die Smartwatch perfekt dem individuellen Handgelenk an und sorgt für hohen Tragekomfort.
  • Der Prozessor ist mit 1,2 GHz etwas schneller als bei der Konkurrenz. Gleichzeitig ist die AMOLED-Anzeige der Uhr stromsparend. Ein voller Akku soll für zwei Tage Laufzeit sorgen.
  • Die Zenwatch verfügt über einen Arbeitsspeicher von 512 MB und einem internen Speicher von 4 GB.
  • Im Vergleich zu anderen Smartwatches ist der Asus Zenwatch ein deutliches Update in Hinblick auf Design und Schick gelungen.

Technisch keine nennenswerten Verbesserungen

Zwar ist die Zenwatch eine sehr schöne Smartwatch und erfrischt den Bereich des funktionalen Schmucks mit einer beachtlichen Portion Schick, jedoch sind keine nennenswerten technischen Verbesserungen festzustellen. Ein Mobilfunktool, das die eigenständige Verbindung mit mobilem Internet oder WiFi-Netzwerken ermöglicht, fehlt bislang. Die Ausstattung mit Speicher, Bluetooth und Herzfrequenz- bzw. Schrittmesser ist vergleichsweise sehr durchschnittlich. Einzig die Verbindung mit dem eigenen Smartphone ist ein Pluspunkt der technischen Ausstattung. Der Fokus der Asus Zenwatch liegt ganz klar auf dem stylishen Design. Mit knapp 200 Euro ist sie zudem nicht sonderlich teuer. Direkt von der IFA ein kleiner Review für diejenigen, die sich eine Anschaffung überlegen:



Tags: , , , ,


About the Author



Back to Top ↑